Einladung zur Gründungsversammlung
Einladung zur Gründungsversammlung

Dieser Einladung zur Gründungsversammlung am 8. Januar 1997 folgten 19 Dorfbewohner. Sie beschlossen die von Dieter Hahn vorbereitete Satzung mit dem Zweck einer

Förderung des traditionellen Brauchtums und des Heimatgedankens mit dem Ziel, das Zusammenleben der Menschen im Dorf zu fördern und auf diese Weise das Dorf als Gemeinwesen zu stärken“. 

Erster und langjähriger Vorsitzender war der amtierende Ortsbürgermeister Heinz Ott. Im Jahre 2000 sowie seit 2004 hat Frau Karin Merz (ebenfalls Gründungsmitglied) den Vorsitz inne.

Der neue Heimatverein übernahm demgemäß die Verantwortung für die Durchführung der traditionellen Pfingst-Kirmes, des Karnevalsumzugs mit anschließendem Kinderkostümball, des Johannisfeuers im Juni und des inzwischen eingestellten Weihnachtsmarktes.

In den Mitgliederversammlungen wird bis heute demokratisch über die Verwendung der eingenommenen Mittel entschieden.

Neben der finanziellen Unterstützung der Ortsvereine und diversen Anschaffungen für das Dorfgemeinschaftshaus (z.B. die Musikanlage) hat der Heimatverein die Beschriftung der Gedenktafel auf dem Friedhof erneuert und sich an der Bewahrung der im Zuge der Straßensanierung gefällten alten Dorfkastanie durch die Familie Renate und Wilfried Hamm beteiligt. Darüber hinaus wurden verschiedene kulturelle Veranstaltungen unterstützt oder durchgeführt, z.B. in 2004 und 2006 in der Reihe „Kultur auf der Höhe“ eine Ausstellung Früchter Künstler und eine Buchausstellung mit Lesungen und Vorträgen. Zum 250. Geburtstag des Freiherrn vom Stein in 2007 lieferte der Heimatverein das Konzept für den Freiherr-vom-Stein-Pfad und ermöglichte ein Kunstprojekt der damals noch in Frücht ansässigen Künstlerin Nicole Peters „ReForm Frücht“, das überregionale Aufmerksamkeit fand.

Der amtierende Vorstand besteht aus Mike Fuhr (Vors.), Marco Hösl (stv. Vors.), Michael Grothe (Kasse) und Detlev Pawlik (Beisitzer).