Bei durchwachsenem Wetter mit Sonnenschein am Sonntag und Regenschauern am Montag fand die diesjährige Pfingstkirmes statt. Nach Ponyreiten, Dart und Spielen in der riesigen Hüpfburg am Sonntagnachmittag sowie einem gut besuchten Tanzabend mit Feuerwerk fanden sich am Pfingstmontag schon früh die ersten Gäste ein. Sie kamen nicht nur aus Frücht, sondern aus der ganzen (auch weiteren) Umgebung, zu Fuß, mit dem Fahrrad, mit Kind und Kegel und brachten alle einen guten Hunger und Durst mit. Das Eieressen erwies sich wieder einmal als sehr attraktiv für die Besucher. Das gibt es halt nur in Frücht und allein dafür lohnt es sich schon zu kommen. Jedenfalls kamen über Mittag die Frauen im Küchenzelt und die Köche am Grillrost ganz schön ins Schwitzen. Es folgten Kaffee und Kuchen unterlegt von den schmissigen Stücken der Dahlheimer Musikanten. Bei der abschließenden Tombola schließlich erfüllten sich viele noch offene Wünsche. Wie jedes Jahr gilt unser ganz herzlicher Dank dem unermüdlichen Team des Heimatvereins und seinen zahlreichen Helfern, insbesondere den Küchen- und den Thekenbesatzungen und den Helfern beim Auf- und Abbau. Das nebenstehende Bild gibt nur einen kleinen Eindruck vom Festtagstreiben.

Dieter Hahn
Ortsbürgermeister